Wie man bei Gaokao bescheißt

Das Gaokao

bezeichnet die Abschlussprüfung im chinesischen Schulsystem, die einen Eintritt in das Studium ermöglicht. Diese Prüfung ist die Abschlussprüfung der zwölfjährigen Schulbildung und somit vergleichbar mit dem Abitur in Deutschland. Während der Prüfungszeiten werden die Städte, in denen sich ein Prüfungszentrum befindet, in eine Art Ausnahmezustand versetzt, um den Prüflingen absolute Ruhe für ihre Abschlussprüfung zu gewährleisten. So werden nachts Bauarbeiten eingestellt, um sicherzustellen, dass die Prüflinge ruhig schlafen können. Am Tag sind in den Städten viele Polizisten verteilt, welche die im Stau steckenden Schüler zu ihren Prüfungszentren bringen.

Und hier hab ich nen schöne Seite gefunden, wie die da versuchen zu bescheißen. Bei uns hat man damals die Sachen noch ins Tafelwerk geschrieben aber hätten wir die Technik von heute gehabt dann hätte ick gloobe ick ein 1.0er Abitur.

Der Chinese an sich steht zudem noch viel viel mehr unter Druck als wir damals und da kommt es dann nicht von ungefähr, dass man auf alles zurückgreift was möglich ist…

Und da geht es von Kameras in Stiften über billige Telefone, die man auseinanderbaut bis hin zu schwarzlichtaktiver Tinte

Fürs Tüfteln gibt es schon mal 15 Punkte.

Billig-Google-Glass

Kamera im Stift

Funkgerät

Billige Telefone zum Auseinanderbauen

Schwarzlicht

Check out these ingenious James Bond-esque cheating gadgets confiscated during gaokao.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.