„Ohne offizielle Überwachung habe ich keine Chance, mein Recht auf Akteneinsicht einzuklagen'“

Wir sind ja hier nicht im Hippie-Staat DDR, wo alles drunter und drüber ging und am Ende jeder mal gucken durfte. Wer einmal vom VS überwacht wurde, hat ja zwangsläufig Kontakte mit bedenklichen Elementen – etwa den Nazi-Freunden beim Verfassungsschutz.

Und hier dann der passende Antrag auf Beobachtung!

via Hallo, Verfassungsschutz!: Überwacht uns auch! – taz.de.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.