Letzter Halt: Meer. 2800 ausrangierte NYC Subway Wagons ins Meer gekippt

Einen hätte ich ja auch gern. Oder am besten gleich vier, dann kann man was besseres daraus bauen. Aber sie ins Meer zu kippen, um daraus Lebensraum zu gestalten, finde ich auch nicht schlecht. Zumal es beim Tauchen fetzt die Dinger zu sehen.

Seit dem Jahre 2000 nun werden die Wagons bei New Jersey , Delaware, Virginia und weiteren Staaten im Osten Amerikas ins Wasser geschmissen.

Daraus werden dann langfristig Korallenriffe und kleine Habitate, was zu einem Anstieg an Biomasse führt.

Since the early 2000s, decommissioned New York City subway cars have been seeded into the waters around New Jersey, Delaware, Virginia and other eastern states, creating infrastructure for fish hab…

Quelle: Last Stop: 2,800 Drowned NYC Subway Cars Turned Marine Habitats | Urbanist

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.