Happy Basti Roll gif’d

Happy Basti Roll

Ich hab nen lustiges Unterwasser-Video geschossen und dachte mir, dass is doch nen .gif wert. Und da ich mich noch recht an den Blogpost über moviepy (Making GIFs from Video Files with Python) erinnerte, dachte ich mir, mache ich das doch schnell selber.

Das Wort schnell streichen wir lieber schnell wieder. So smooth wie in der Anleitung funktioniert es dann doch nicht und dauert viel viel länger.

Eh das ganze Zeugs installiert war, sind 3 Tage rum gegangen. Python installieren, deinstallieren, moviepy rein, ffmpeg nachladen, opencv, ufff.

Und dann is auch noch nen Bug in der aktuellen Version von moviepy, den ich erst einmal fixen musste. Aber dann ging es auch.

Das Ergebnis der Basti Roll

Der erste Auswurf war 179 MB groß, dauerte ewig ihn zu erstellen und ließ sich nicht auf meinem Rechner betrachten.

Dann habe ich die Lust verloren und vergangene Woche gif-youtube entdeckt. Einfach, wenn man ein youtube-Video guckt vorne an die URL gif ranhaun und voila befindet man sich in einem 1A Editor für gifs.

https://www.gifyoutube.com/

Happy Basti Roll

Das Ergebnis is‘ zwar nicht so richtig pralle, aber dienlich.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.