Finderlohn

Ihr erinnert euch sicherlich noch an den Artikel, wie man eine teurer Club-Nacht noch teurer macht!

Es geht tatsächlich noch teurer.

Am Samstag haben wir erstmal wieder Gufi  fit gemacht und ihn aus seinem Winterschlaf befreit. Dabei haben wir auch seinen neuen Mitbewohner geweckt. Eine (hoffentlich nur eine) Maus, die sich da den Winter über einquartiert hatte.

Halbsowild – musste eh mal sauber gemacht werden. Und nachdem ich am Freitag bereits erfahren hatte, dass mein Fahrrad wohl noch da steht, wo ich den Schlüssel geteilt hatte war ich einigermaßen beruhigt. Als ich dann Samstag Abend nach der Werkstatt nach Hause fuhr war ich um so erleichterter, dass das Fahrrad noch da stand. Und zu Hause angekommen, fand ich dann das im Briefkasten:

Ersatzschlüssel von ABUS

 

Meinen Ersatzschlüssel von August Brenicker Söhne KG. Juhu.

Am Sonntag Morgen dann all das nötige Werkzeug eingepackt, um einen eventuell feststeckenden Schlüssel-Bart wieder aus einem Schloß zu entfernen, die Sonne bei einem Spaziergang genossen und dann das hier vorgefunden:

Poller ohne Fahrrad

 

Da hat doch tatsächlich irgend sone Spasemucke den Poller aus der Erde gehieft und mein Fahrrad weggetragen.

Also falls jemand mein Peugeot Rennrad sieht, dann her mit sachdienlichen Hinweisen. Es winkt Finderlohn!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.