„2004 BL86“: Großer Asteroid stösst (fast) mit Erde zusammen

In sicherer Entfernung rast am kommenden Montag ein hunderte Meter großer Asteroid an der Erde vorbei. So nah wird er der Erde für mindestens 200 Jahre nicht mehr kommen, sagt die NASA. Die will ihn deswegen genau erforschen.

Am kommenden Montag wird mit „2004 BL86“ ein vergleichsweise großer Asteroid im Abstand von 1,2 Millionen Kilometern die Erde passieren. Die Distanz zur Erde entspricht dabei ungefähr dem Dreifachen der Entfernung zwischen Erde und Mond. Foglich berge der Vorbeiflug keine Gefahren, versichert die US-Weltraumagentur NASA. Die Wissenschaftler schätzen, dass „2004 BL86“ einen Durchmesser von 500 Metern hat. Ein Himmelskörper dieser Größe werde gegenwärtigem Kenntnisstand nach erst 2027 wieder derart nah an unserem Planeten vorbei fliegen.

Astronomen wollen den Vorbeiflug demnach zu verschiedenen wissenschaftlichen Untersuchungen nutzen. Daran werde auch die riesige NASA-Antenne in Goldstone (Kalifornien) und das Arecibo-Observatorium in Puerto Rico beteiligt. Forscher um den Radioastronomen Lance Brenner erwarten detaillierte Bilder des Asteroiden. Über den sei bislang so gut wie gar nichts bekannt, „es wird also Überraschungen geben.“ Mit kleinen Teleskopen oder sehr guten Ferngläsern sollen auch Hobbyastronomen einen Blick erhaschen können. Hierzulande dürfte das aber nicht möglich sein, prognostiziert der Deutsche Wetterdienst doch flächendeckende Bewölkung.

„2004 BL86“: Großer Asteroid rast an Erde vorbei | heise online.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.